Willkommen beim LC 92 Bad Salzuflen e. V.

Aktuelles

 

Sportfahrt 

 

Als gemeinsamen sportlichen Jahresausklang laden wir 

alle Vereinsmitglieder zum Walken oder Laufen ein.

Wir beabsichtigen also wieder mit einer großen Anzahl von

Mitgliedern mit dem Bus nach Steinheim zu fahren.

Dort können am 31.10.2018  Distanzen von

5,5 km bzw. 11,1 km absolviert werden.

Jahresabschlussfeier am 17.11.2018 

 

 

Einladung zur

Jahresabschlussfeier

 

am Samstag, 17.11.2018

19:00 Uhr - 1:00 Uhr

 

Einlass ab 18:30 Uhr

im

Hotel Hetland

Kirchheider Str. 48, 32108 Bad Salzuflen

mit

Ehrungen

Abendessen

Musik

(weitere Infos im Download)

Sportabzeichen

 

Die Sportabzeichensaison beim LC ist für 2018  beendet.

                                                   Wir danken allen Teilnehmern.

 

www.deutsches-sportabzeichen.de

 

 

 

 

 

Berichte

(weitere Berichte findet ihr unter Verein/Berichte)

 

Herbstwanderung

Am 22.09.2018 war es wieder soweit. Die alljährliche Wanderung fand statt.

Diesmal ging die Wanderung in 2 Gruppen von Schwalenberg nach Schieder.

Los ging es 8.30 Uhr vom Parkplatz der Gesamtschule Aspe. Nach einer ca. 45 minütigen Bus-

fahrt wurde der Startpunkt der Wanderung - Schwalenberg erreicht. Hier stand zur Wahl die Besichtigung des Burgberges mit schöner Aussicht oder der historische Kern der Ortschaft .

Dann folgte das nächste "Highlight", Frühstück im Cafe zur Rose. Die Augen konnten gar nicht 

fassen was hier geboten wurde. Aber nicht nur die Augen, auch geschmacklich gab es nichts zu 

meckern. Nach diesem Gaumenschmaus wurde es dann ernst. Es ging auf Wanderschaft.

Eine Gruppe nahm einen kürzeren, nicht ganz so schwierigen Weg über Brakelsiek nach Schieder.

Die zweite Gruppe über den Dingelstedtpfad mit Halt am Kahlenberg und gleichnamigem Turm

nach Schieder.

Zwischendurch trafen sich beide Gruppen nochmals am Dorfgrillplatz von Brakelsiek, der Sehlberghütte. Grund war ein Umtrunk, den uns Geburtstagskind Utz Müller spendierte. 

Treff für Alle war das Freizeitzentrum am  Kronenbruch.

Hier hatte "Wanderwart" Maximilian Otte im Cafe Breitengrad Kaffee und Kuchen bestellt, um unsere verbrauchten Kalorien wieder aufzufüllen.

Für einige reichte die Wanderung nicht, so dass sie als Abschluss den See umrundeten..

Bevor es auf Heimfahrt ging, gab Utz seine letzten isotonischen Getränke frei, die wir uns auf sein Wohl schmecken ließen.

Gegen 17.15 Uhr erreichten alle heil und gesund den Ausgangspunkt Aspe.

Im Namen aller Teilnehmer, nochmals Danke an Max für seine sehr gute Vorbereitungen.

 

Jahresfahrt

Der diesjährige Ausflug ging nach Lüneburg. Gegen 7:30 fuhren wir vom Schulzentrum Aspe los. Sabine und Klaus haben an die 100 Brötchen geschmiert und herrlich mit Käse und Wurst bestückt. Dazu kleine Tomätchen und, klar, an Servietten haben die beiden Pfiffigen auch gedacht! Zwischen LKWs auf einem recht vollen Autobahnparkplatz haben wir, die zur nächtlichen Zeit gekauften und zubereiteten, sehr leckeren Brötchen verspeist :-)

Bei der Ankunft standen schon 3 Stadtführer/innen für uns parat. In drei Gruppen ging's auf eine 2 1/2 Std. Führung durch diese wirklich interessante und sehenswerte Stadt an der Ilmenau. In der mittelalterlichen Altstadt befindet sich der von sehr schönen und architektonisch interessanten gotischen Backstein-Giebelhäusern umgebene Platz "Am Sande". Das Deutsche Salzmuseum in der ehemaligen Saline von Lüneburg veranschaulicht die Geschichte und Bedeutung der Salzgewinnung, die für den Reichtum der Stadt im Mittelalter sorgte. Im historischen Viertel zwischen dem Museum und dem Lüneburger Kalkberg, einem Naturschutzgebiet um einen Salzstock, stehen viele Gebäude aufgrund des Jahrhunderte langen Abbaus schief. Etliche Häuser mussten schon dem Boden gleich gemacht werden.

Falls jemand in der heutigen Zeit eines dieser Häuser auf dem Salzstock kaufen möchte, verlangt die Stadt eine Erklärung, für keine Schäden im oder am Haus haftbar gemacht zu werden. Die schrägen Mauern/Wände /Dächer zu sehen ist beeindruckend, und ja, auch beunruhigend.

Eine weitere Besonderheit sind die Gullideckel der Stadt. Es sind die verschmolzenen Buchstaben

M Mons= Berg mit einer Burg

P Pons=  Brücke ( über die      Ilmenau),                              

F Fons=  Salzquelle.

Aber auch in der heutigen Zeit ist Lüneburg durch die Nachmittags Serie "Rote Rosen" bekannt. Diese Serie wird in Lüneburg an manchen Plätzen und markanten Ecken in der Altstadt gedreht.Die Stadtführerin unserer Gruppe zeigte sich enttäuscht darüber, daß nur einer die Serie je gesehen hat. Das war, wie wir hörten, in anderen Gruppen durchaus anders. Nach dieser Rundtour waren wir doch leicht erschöpft, und die anschließende Zeit bis zur Abfahrt unseres Busses zur nächsten Etappe um 16:00, wurde mit Freude für Cafébesuch u. ä. genutzt.

Zum Abendessen ging's nach Beringen, ein Ortsteil von Bispingen ins Landgasthaus "Zur grünen Eiche".Dort erwartete uns nicht nur ein wirklich leckeres Buffet, das keine Wünsche offen ließ, sondern auch eine schön gedeckte Tafel . Das Personal war sehr aufmerksam und das Ambiente im "Kaminzimmer" ansprechend.

Die Rückfahrt verlief erstaunlich ruhig und relativ leise, im Gegensatz zur Hinfahrt, wo eine doch recht rege Gesprächslautstärke zu vernehmen war. Müde, aber noch ganz erfüllt von diesem Tag mit seinen vielen Eindrücken, sind wir  gegen 21:30 in Bad Salzuflen gelandet.

Teamstaffel 2018

 

Ein lauer Sommerabend im Juli, die großen Ferien stehen an; Zeit für die traditionelle LC 92 Teamstaffel im Stadion Lohfeld.

32 Läufer/-innen und Walker/-innen fanden sich im Stadion ein und nahmen die sportliche Herausforderung an.

Engagiert und lautstark während des Wettbewerbs in der Startkurve von zahlreichen Zuschauern angefeuert, entwickelte sich ein spannender Lauf mit vielen Positionskämpfen.

Alle Aktive gaben ihr Bestes und waren im Ziel sichtlich geschafft.

Die Treppchenpositionen belegten in diesem Jahr als Dritte Hans Bülow / Renate Heiland, Zweite wurden Günter Obenhaus / Petra Fögeling und die strahlenden Sieger 2018 Erich Steegers / Carsten Wagner.

Nach der sportlichen Betätigung war der Abend noch nicht beendet. Die leeren Speicher wurden mit ortsüblicher Nahrung und Getränken rasch wieder aufgefüllt und noch lange tauschten sich Aktive und Passive über vergangene und zukünftige Taten aus.

 

Zugspitzlauf

 

Vom 15. bis 17. Juni fanden die Läufe des Zugspitz Ultra Trail statt.

Auch Läufer unseres Vereins fanden den Weg zu den Startorten Garmisch und Mittenwald.

So starteten Renate Heiland und Max Otte beim Basetrail XL über 39,4 km. Als Gentleman ließ Max mit ca. 2 Minuten Rückstand Renate den Vortritt beim Zieleinlauf. 7:28,36 zu 7:30,07 Std. reichten bei Renate zu Platz 5 ihrer Klasse. Max landete mit seiner Zeit im guten Mittelfeld.

Detlef Korioth war das nicht genug. Er ging beim Supertrail mit 62,8 km an den Start. Mit 11:25,23 Std. kam er auf den 23. Platz seiner Klasse.

Unseren Vereinsmitgliedern schloß sich Guido Weege vom RSV Waddenhausen dieser Herausforderung an. Mit 6:25 Std ebenfalls beim Basetrail XL ereichte er eine beachtliche Zeit.

Überrascht wurden die Läufer/in beim Start bzw. auf der Strecke durch Frank Schroeder, der zur selben Zeit ein paar Tage in Mittenwald verbrachte.

Allen herzlichen Glückwunsch !

Kontakt

LC 92 Bad Salzuflen e.V.
Postfach 3408
32078 Bad Salzuflen

 

Klaus Tatenhorst

1. Vorsitzender

Telefon: 05222 806509


E-Mail: vorstand@lc92.de

aktualisiert:  20.10.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LC 92 Bad Salzuflen e. V.